Alle Postings mit dem Tag »Süßes«

Omnomnom Rezepte

Auf gehts in die Plätzchenzeit! #Weihnachten

Weihnachten ist Plätzchen-Back-Zeit!

Ich habe mich heuer ausgetobt in der Küche und raus kamen (aus dem Ofen) Zimtsterne nach einem Rezept vom Knusperstübchen, Schottische Butterplätzchen (nicht auf dem Foto) nach einem Rezept von Chefkoch und Ausstechplätzchen mit Schokoladenglasur & bunten Streuseln wiederum aus dem Knusperstübchen. In den transparenten Tütchen befinden sich selbstgemachte Crisps, die einen eigenen Blogbeitrag bekommen. Ganz bald.

Omnomnom Rezepte

Rhabarberkuchen mit Baiser-Haube #Rezept

Im Frühling jagt ein kulinarisches Highlight das nächste: Nach dem Bärlauch ist nun also der Rhabarber dran und der wurde auf diesem Blog schon oft verarbeitet – hier gibts Rhabarberkompott, selbiges kombiniert mit Quark-Dessert und ein schneller Rhabarberkuchen vom Blech.

Aber heute solls mal wieder die Springform sein für einen Kuchen. Und los gehts.

Rhabarberkuchen auf dem Küchentisch

Zutaten für den Boden (für eine 24’er Springform):

✔ 400g Rhabarber
✔ 110g Butter
✔ 100g Zucker
✔ 130g Weizenmehl
✔ 50g Speisestärke
✔ 1 TL Backpulver
✔ 1 Ei + 2 Eigelb

Rhabarber in 1cm große Stücke schneiden, in einem Sieb mit viel Wasser waschen & abtropfen lassen. Butter, Zucker, 1 Ei und 2 zusätzliche Eigelb mit einer Gabel in einer Schüssel (oder mit der Küchenmaschine) cremig schlagen. Da ich stets ohne Küchenmaschine arbeite, verflüssige ich die Butter auf kleiner Stufe auf dem Herd und rühre sie dann in den Zucker & die Eier. Beim Eiertrennen wird natürlich das Eiweiß aufgefangen, das brauchen wir noch.

Mehl, Speisestärke und das Backpulver werden vermischt und dem Teig untergerührt. Dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Der Teig ist nun soweit fertig.

Da meine Springform ein nahezu biblisches Alter aufweist, füge ich Backpapier ein und fette die Ränder mit Butter. Nun kommt der Kuchenteig hinein und wird mit den Rhabarberstücken gleichmäßig belegt.

Der Kuchen kommt nun für mindestens 20 Minuten bei 175°C Umluft in den Ofen. Ohne Umluft kann es noch einmal 10 Minuten länger dauern.

Rhabarberkuchen frisch aus dem Ofen

In der Zwischenzeit kann schnell der nervige Kuchenback-Abwasch erledigt und die Baiser-Haube vorbereitet werden.

Zutaten für die Baiser-Haube:

✔ 80g Zucker
✔ 2 Eiweiß

Aus Zucker & Eiweiß (Eiklar) mit sehr viel Schwung in der Hand oder dem Mixer Eischnee schlagen. Nach 20 (oder 30 Minuten) kommt der Kuchen kurz aus dem Ofen. Den Eischnee auf dem Kuchen verteilen und nochmal ca. 10 bis 15 Minuten bei 150°C backen. Ohne Umluft verträgt der Kuchen die restlichen Minuten auch gut bei 175°C.

Der Kuchen ist fertig, wenn die Baiser-Haube leicht oder stärker braun wird – je nach Vorliebe.

Der Rhabarberkuchen mit Puderzucker ist fast alle

Nach einer kurzen Phase des Abkühlens kann der Kuchen direkt gefuttert werden. Manchmal bleibt kaum die Zeit, ihn mit Puderzucker zu bestreuen. Weil er so gut ankommt.

Guten Appetit!

Omnomnom Rezepte

Saftiger Rührkuchen mit Orangenaroma & Nougat

Mein Freund hat Spaß am Backen entwickelt und mich mit einer sehr leckeren Eigenkreation eines Rührkuchens überrascht, der perfekt zur Jahreszeit passt.

Saftiger Rührkuchen mit Orangenaroma, Zimt & Nougat

Hier ist sein Rezept:

✔ 270g Mehl
✔ 200g Zucker
✔ 200g Naturjoghurt
✔ 90g Butter
✔ 3 Eier
✔ 1 Päckchen Backpulver
✔ 1 Päckchen Vanillezucker
✔ 1 TL Zimt
✔ etwas Abrieb einer ungespritzten Orange oder Orangenaroma
✔ 2 EL Nougat
✔ 1 Prise Salz

Eier, Salz Zucker, Vanillezucker, Butter und Joghurt miteinander verrühren & Orangenabrieb hinzugeben. Mehl, Backpulver & Zimt miteinander vermischen und ebenfalls unterrühren. Den Teig mit Nougat verfeinern.

(Königs-)Kuchenform einfetten und den Teig hineingeben. Bei ca. 170°C um die 45 Minuten backen, Stäbchenprobe ist angeraten.

Omnomnom Rezepte

Banane im Blätterteig mit Balkonaussicht

Blätterteig mit Bananen-Honig-Füllung

Hmmm, warmer Blätterteig mit leckerer Frucht-Füllung. Auf Instagram wurde ich bereits nach dem Rezept gefragt und kopiere es einfach mal ins Blog:

Das war ’ne Rolle Blätterteig, in Quadrate geschnitten, darauf ’ne Mischung aus zerdrückten Bananen, etwas Honig und Zimt und dann einfach die Ecken der Quadrate nach innen klappen und leicht die Spitzen zusammendrücken, dann läuft beim Backen nicht alles raus. Bei 200°C Umluft ca. 15 Minuten im Ofen.

Mahlzeit!

Omnomnom Rezepte

Quarkkuchen ohne Boden, aber mit Baiser-Haube

Quarkkuchen mit Baiser-Haube

Ich habe mal wieder meinen leckeren Quarkkuchen ohne Boden gebacken (einfach auf den Link klicken, dann gehts zum Rezept) und eine kleine Variation ausprobiert: Eine Baiser-Haube.

Den Grundteig habe ich außer einer kleinen Änderung beibehalten und statt drei Eier nur zwei verwendet. Alles schön verrühren, in eine Springform füllen und nun 20 Minuten bei 170°C Umluft backen. In dieser Zeit schlagen wir für die Baiser-Haube 3 Eiweiß mit 3 EL Zucker steif. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Masse auf selbigen auftragen und schön gleichmäßig verteilen. Anschließend kommt der Kuchen für 15 Minuten bei 160°C Umluft erneut in den Ofen.

Achtung: Die Baiser-Haube kann erstaunlich heftig in die Höhe gehen, so dass ich die unterste Schiene im Backofen benutzt habe, um keine verschmorte Heizspirale zu riskieren. Zum Ende der Backzeit ist die Baiser-Haube ganz langsam in sich zusammengesunken und kam perfektaussehend aus dem Ofen.

Omnomnom!

Omnomnom Rezepte

Zupfkuchen in Muffinform für den kleinen Süßhunger

So ein Zupfkuchen ist lecker, aber auch aufwändig und ach so reichhaltig! Backen wir sie also einfach in kleinen Mini-Portionen und essen sie gemeinsam in großer Runde auf. Los gehts!

Kleine Zupfuchen in Muffinform für den Süßhunger zwischendurch ganz leicht selbstgemacht mit Rezept

Aus den folgenden Zutaten entstehen ca. 11 bis 12 Muffins.

Zutaten für den dunklen Mürbeteig:

✔ 60g Butter
✔ 50g Zucker
✔ 2 EL Backkakao
✔ 150g Mehl
✔ 1 TL Backpulver

Aus diesen fünf Zutaten wird ohne viel Kneten ein Mürbeteig hergestellt. Sollte er zu trocken sein, einfach mit einem Schluck Milch auflockern. Ein Drittel des Teiges wird zur Seite gestellt, daraus entstehen später die typischen, gezupften Streusel. Nun ein Muffinblech entweder einfetten oder mit Papierförmchen auslegen (oder sich beides sparen und direkt auf Silikonformen ausweichen) und darin jeweils aus etwas Teig einen Boden andrücken. Außer dem weggestellten Drittel sollte nichts mehr vom Teig übrigbleiben.

Zutaten für die helle Füllung: 

✔ 2 Eier
✔ 50g Butter
✔ 50g Zucker
✔ 200g Magerquark
✔ ½ Päckchen Vanille-Puddingpulver

Die Eier schaumig schlagen, die Butter schmelzen und zusammen mit der Butter unter die Eier rühren, anschließend ebenfalls den Magerquark und das Puddingpulver. Alles zu einer glatten Masse verrühren und gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen.

Aus dem restlichen dunklen Mürbeteig werden nun kleine Streusel gezupft und hübsch auf der Quarkmasse verteilt. Nun sind die Muffins fertig und dürfen ca. 25 Minuten im Ofen bei 170°C (ich nehme Umluft) backen.

Kleine Zupfuchen in Muffinform für den Süßhunger zwischendurch ganz leicht selbstgemacht mit Rezept

Abkühlen lassen und guten Appetit!

Omnomnom Rezepte

Der offiziell saftigste Mohnkuchen der Welt

Auf Wunsch eines Geburtstagskindes habe ich einen ganz speziellen Mohnkuchen gebacken, der geradewegs zum Lieblingskuchen des Jubilars aufgestiegen ist.

Der leckerste & saftigste Mohnkuchen der Welt

Für den Teig:

✔ 180g Mehl
✔ 2 TL Backpulver
✔ 60g Butter
✔ 40g Zucker
✔ 1 Ei
✔ 1 Prise Salz
✔ 1 EL Milch

Aus den Zutaten einen Mürbeteig kneten, eine Kugel daraus formen und in Haushaltsfolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank lagern.

Für die Füllung:

✔ ½l Milch
✔ 80g Grieß
✔ 50g Butter
✔ 150g Mohnback
✔ 1 Apfel

Die Milch zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und den Grieß unter Rühren einstreuen und aufkochen lassen, zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen. In den warmen Grießbrei werden nun die Butter & die Mohnmasse untergerührt. Masse abkühlen lassen und währenddessen den Apfel schälen und grob raspeln. Hinein damit ins Mohn-Grießbrei-Gemisch.

Springform fetten oder mit Backpapier auslegen und den gekühlten Mürbeteig in der Form als Boden auslegen. Wer mag, kann direkt einen höherstehenden Rand ausformen, es geht aber auch ohne. Nun die gesamte Mohn-Grießmasse darauf streichen.

Für den Guss:

✔ ½l Milch
✔ ¾ Päckchen Vanillepuddingpulver
✔ 30g Zucker
✔ 2 Eier

Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen etwas festeren Pudding kochen und abkühlen lassen. Die zwei Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Das Eigelb in den noch lauwarmen Pudding rühren und vorsichtig den Eischnee unterheben. Den fertigen Guss auf die Mohn-Grießmasse gießen.

Der leckerste & saftigste Mohnkuchen der Welt

Nun kommt der Kuchen in den Ofen. Ich habe ihn mit Umluft 15 Minuten mit 180°C gebacken, um ihn anschließend ca. 40 Minuten bei 160°C ausbacken zu lassen. Wenn der Kuchen zwischenzeitlich an der Oberfläche zu dunkel wird, kann er mit Alufolie abgedeckt werden.

Omnomnom Rezepte

Schokoladige Mango-Schnittchen mit Quark

Schokoladenboden mit Quark und pürierter Mango

Die Kuchenlust ist auch im Sommer riesig, aber bitte nur, wenn der Ofen nur kurz zum Einsatz kommen muss. Ihr wisst schon: Draußen ist es heiß genug, da muss nicht auch noch die Küche von innen heraus aufgeheizt werden. Also backe ich nur einen simplen Schokoladenboden für meine Schoko-Quark-Mango-Schnitten.

Rezept für den Schokoladenboden:

✔ 80g Butter
✔ 30g Kakao
✔ 60g Zucker
✔ 100g Schokolade
✔ 3 Eier
✔ 3 EL Mehl
✔ 1 Messerspitze Backpulver

Die Butter zusammen mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen und in eine Schüssel füllen. Eier schaumig schlagen und mit dem Mehl, Backpulver, Kakao, Eier und Zucker unter die Masse rühren. In einer Springform bei 180°C 20 Minuten im Ofen backen.

Für den Belag:

✔ 200g Quark
✔ 1 reife Mango

Während der Boden abkühlt, püriere ich eine reife Mango mit dem Zauberstab und stelle das Mus anschließend eine halbe Stunde ins Gefrierfach. Zum Servieren bestreiche ich den Schokoladenboden mit einer Schicht Quark und bedecke diesen mit einer großen Portion Mangomus.

Schokoladenboden mit Quark und pürierter Mango

Fertig ist ein frisches, nicht zu schweres Dessert im Sommer. Guten Appetit!

Omnomnom

Sommerlicher Obstkuchen am Sonntag

Kuchen am Sonntag: Aprikosen- und Apfelkuchen

Sonntagssüß mit Obstkuchen. Ich nehme das Teig-Rezept vom Rhabarberkuchen und belege diesen mit Apfel- und Aprikosenstücken. Anschließend kommt der Kuchen für 25 Minuten bei 180° Umluft in den Ofen.

Kuchen am Sonntag: Aprikosen- und Apfelkuchen

Dazu gibts Milchkaffee & frisches Obst.

Omnomnom

Kuchen auf dem Balkon am Samstag

Picknick mit Kaffee und Kuchen auf dem Balkon

Everything I love is on the blanket – Mal nicht auf dem Tisch, sondern auf dem Balkon. Kleines gemütliches Picknick mit einem Apfelküchlein & Milchkaffee.

Omnomnom Rezepte

Vegane Mousse au Chocolat zum #Nachtisch

Vegane Mousse au Chocolat - einfach und schnell aus wenigen Zutaten selbstgemacht

Ohman, wie leicht geht bitte vegane Mousse au Chocolat und wie lecker ist diese obendrein? Und das ganz ohne Zusatz von Zucker oder Sahne.

Rezept für 2 Portionen:

2 reife Bananen
2 EL Cashewkerne
1 EL Wasser
1 Prise Salz
2 EL reines Kakao-Pulver (keine Instant-Produkte)

Alles in ein hohes Gefäß, mit dem Zauberstab fein pürieren und eine kleine Weile ab in den Kühlschrank. Guten Appetit!

Omnomnom Rezepte

Pancakes (ohne Mehl) mit Chia-Samen

Pancakes mit Chia-Samen

Sonntag-Abend, ich habe Lust auf eine Süßigkeit. Es gibt ganz schnelle Pancakes mit Chia-Samen.

Rezept für 2-3 kleine Pancakes:

✔ 1 reife Banane
✔ 1 Ei
✔ 1 EL Chia-Samen
etwas Butter oder neutrales Öl
Puderzucker & Zimt
Frisches Obst nach Wahl

Die Banane zerdrücken und mit dem Ei & dem Chia-Samen verrühren. In einer Pfanne das Fett zerlaufen lassen und kleine Pancakes von beiden Seiten goldbraun anbraten. Mit Puderzucker und Zimt berieseln, ein paar Stücke Obst dazu und schon ist’s angerichtet!

Omnomnom Rezepte

Plätzchenkissen mit Schneestaub

Gebäckkissen

Auf gehts in die Weihnachtswoche mit himmlischen Plätzchen!

Für  1 Blech Kekse brauchen wir:

✔ 250g Mehl
✔ 2 Eigelb von großen Eiern
✔ 120g Butter
✔ 1 Päckchen Vanillezucker
✔ 70g Zucker
✔ Puderzucker

Alle Zutaten werden zu einem Mürbeteig verknetet, der eine Stunde im Kühlschrank ziehen darf. Anschließend wird der Teig zu daumendicken „Schlangen“ ausgerollt, die in Stücke von 1 bis 2cm geschnitten werden. Diese werden auf dem Backblech verteilt und bei 180°C 10 bis 15 Minuten goldbraun gebacken. Abkühlen lassen & mit Puderzucker bestäuben! Himmlisch lecker!

Omnomnom

Für mich Kuchen, für ihn ein Räucherkerzchen

Rührkuchen am Wochenende

Ein trüber Sonntag im November. Ich habe einen Rührkuchen gebacken, trinke dazu einen Milchkaffee & füttere das Räuchermännchen mit einer Räucherkerze der Geschmacksrichtung „Tannenduft“.

Omnomnom

Hallo November!

Hallo November

Es gibt Eierlikörkuchen, Milchkaffee und ein Milchbrötchen, das meinem Freund von einer Bäckereiverkäuferin als „Franzbrötchen“ verkauft wurde. Offenbar hatten beide keine Ahnung und ich musste doch sehr schmunzeln. 🙂