Und sonst so

Ein Tisch mit Geschichten II

Neuer alter Schreibtisch

Ein aktuelles Posting vom neuen alten Schreibtisch, ich kopiere den Text erneut von Instagram hinein ins Blog:

Heute zeige ich euch wie versprochen meinen neuen, alten Arbeitstisch, den ein Freund für mich abgeschliffen hat. Der Tisch war komplett dunkelbraun lackiert und stand jahrzehntelang im Schlafzimmer meiner Urgroßeltern (die seit Mitte/Ende der 70er Jahre nicht mehr leben), bis ich ihn vor ein paar Wochen mitgenommen habe, weil das Haus geräumt wird. Unter dem fiesen, braunen Lack kam ein sanftes Hellgrün hervor, das an einigen Stellen noch gut erhalten ist. Ich glaube, dass der Tisch ein altes Schul- und Arbeitspult meiner Oma und ihrer Schwester gewesen sein könnte. Leider kann ich niemanden mehr dazu befragen, aber hey, nun ist der Tisch mein Arbeitspult und unter dem aufklappbaren Deckel kann ich super all das Zeug verstauen, das sonst obendrauf rumstehen würde. Das Holz bleibt nun so gescheckt, ich habe es lediglich mit einer neutralen Lasur bearbeitet.

Omnomnom

Tomatencracker & Bananenchips

Tomatencracker & Kochbananenchips

Perfekter Nachmittagssnack: Kochbananenchips aus der Pfanne mit würzig-leckeren vegangen Tomaten-Cracker, auf die ich auf Instagram näher eingegangen bin. Dort gibt es auch den Link zum Shop.

Achso, und die Kochbananenchips? Einfach eine Kochbanane schälen, in schräge Scheiben schneiden und mit etwas Öl von beiden Seiten in der Pfanne scharf anbraten. Mit Salz abschmecken. Fertig.

Und sonst so

Avocadokeimling

Avocadokeimling

Im Herbst, als ich die Pflanzen vom Balkon in die Wohnung geholt habe, fand ich versteckt unter großen Aloe-Vera-Blättern einen keimenden Avocado-Kern, den ich im Sommer ganz leicht in die Erde gedrückt habe. Nun steht er auf dem Fensterbrett, sonnen- und heizungsgewärmt, und macht einfach weiter so.

Einkäufe

Eingekauft

Eingekauft

Das Foto ist doof, weil es spät am Abend aufgenommen wurde, weil ich gerade nur im Dunkeln (auch doof) einkaufen gehen kann. Anyways, ich kaufte Kaki, Schwarzaugenbohnen, Möhren, Schwarzwurzel & Gurken im Glas, diesdas und: einen Schokoladenadventskalender mit Sandmännchenfiguren. Gut, ne?

Omnomnom

Und täglich grüßt der Salat

Frischer Salat mit viel Pak Choi

Dafür, dass ich so verdammt oft frischen Salat esse, landet der verdammt selten im Blog. Aber sie ähneln sich nunmal sehr und schmecken auch immer gleich. Eben so großartig, dass ich fast täglich frischen Salat essen muss. Hier mit Pak Choi, Pellkartoffeln, Paprika, Möhre, Schalotte, Hüttenkäse, Leinöl und einer Prise Kresse.

Einkäufe

Eingekauft

Eingekauft

Ein stressiges WE mit viel Autofahren steht vor der Tür. Dafür braucht es geschmierte Stullen, geschnittenes Obst und heißen Kamillentee. Geht aus dem Foto irgendwie gar nicht richtig hervor, nojo.

Und sonst so

Es geht wieder los!

Die Vorweihnachtszeit geht los!

Reminder: Am Sonntag ist bereits der 1. Advent! (Und in genau einem Monat Heiligabend!) Noch ist Zeit, einen Adventskranz zu basteln, zu kaufen oder einfach den aus dem letzten Jahr aus der Kammer zu kramen! Ohje, und in einem Monat ist bereits Weihnachten!

Wie man auf die Schnelle noch einen Adventskranz ohne großen Aufwand herstellen kann, habe ich bereits im letzten Jahr demonstriert. Alles, was man dafür braucht, sind ein paar getrocknete Tannenzapfen, bunte kleine Christbaumkugeln, eine Obstschale und eine Kerze. Hier gehts zum damaligen Blogbeitrag.

Einkäufe

Eingekauft

Eingekauft

Zeit für Basics: Äpfel, Kartoffeln, Mandarinen, Tomaten, Pak Choi, ein paar Esskastanien, Kamillentee, Schwarzbrot, Hüttenkäse, Kaugummis und Lebkuchen. Und irgendwas war da noch, aber das fiel vom Tisch.

Und sonst so

Ein Tisch mit Geschichten

Neuer alter Schreibtisch

Ein Instagram-Posting vom Buß-und-Bettag, das ich heute hier im Blog nachreiche:

Ich nutze den Feiertag, um meinen neuen Schreibtisch mit Holzlasur zu bearbeiten. Wobei, nein, neu ist er ganz und gar nicht. Er stand viele Jahrzehnte unbenutzt im Elternhaus meiner verstorbenen Großtante und könnte möglicherweise ein Arbeitspult gewesen sein (mit Tischplatte, die sich nach oben klappen lässt, mit einem Fach darin), an dem vielleicht schon meine Oma als 5-jährige (in dem Alter wurde sie eingeschult) ihre Hausaufgaben erledigt hat. Nach dem Abschleifen einer dunkelbraunen Lackschicht kam die hellgrüne Farbe zum Vorschein, die mich an andere Arbeitspulte aus der damaligen Zeit erinnert und die ich so beibehalten werde – nur geschützt durch eine neutrale Holzlasur. Leider ist niemand mehr da, den_die ich fragen könnte, ob die Geschichte, die ich mir da zusammenreime, stimmt. Demnächst gibt es ein Foto vom ganzen Tisch.

Einkäufe

Eingekauft

Eingekauft

Wochenende. Frische Vollmilch, Pak Choi, Hüttenkäse, Profiteroles für den gemeinsamen Netflix-Abend, Meisenknödel für die Balkonvögel und völlig geschmacklose Tomaten. Dafür übertönt der Duft der frischen Kresse einfach alles!

Omnomnom

Buntes Gemüsechaos & Süßkartoffelstampf

Chaotisches Pfannengemüse mit Süßkartoffelstampf

Weg mussten: 1 Zucchino, 1 Aubergine, 1 große Süßkartoffel. Zu essen gab es also: Buntes Gemüsechaos bestehend aus Zucchino, Aubergine, Knoblauch, Tomate, Feta mit Süßkartoffelstampf und ein paar frischen Blättern Pak Choi.

Omnomnom

#MakePlinsenGreatAgain

Eierkuchen gegen Weltschmerz

Ein Instagram-Posting vom 9. November: We are fucked, but we have Eierkuchen.

Einkäufe

Eingekauft

Eingekauft

Wochenendeinkauf am Samstag: Viel frisches Bunt, Eier, Vollmilch und eine echte Enttäuschung: Müllermilch-Irgendwas, das offenbar ausschließlich aus Zucker besteht und dennoch nicht schmeckt. Meine Güte, wie eklig können Lebensmittel sein!

Einkäufe

Eingekauft

Eingekauft

Ein Foto aus dem Halbdunkel meiner Küche an einem Tag im November, an dem das Leben gefühlt nur aus Kamillentee und Salat besteht. Immerhin gibts endlich wieder Pak Choi!

Omnomnom

Knallfarben auf dem Tisch

Knallige Herbstfarben

Während es sich draußen grau einregnet, knallt drinnen der Herbst mit seinen Farben.